Die Erde berührender Buddha, Thailand

Die Erde berührender Buddha, Thailand Promotion!

Höhe: 32 cm
Material: Polyresin
CHF 49.90

Beschreibung

Die Erde berührender Buddha, Thailand

  • Handbemalt
  • Mit eingelegten Mosaik-Spiegelchen
  • Die am häufigsten vorkommende Buddhastatue in thailändischen Tempeln
  • Diese Handmudra nennt man auch die "Erde als Zeuge" Mudra

Nach der Überlieferung hatte Prinz Siddharta nach 6 Jahren der Meditation unter einem Bodhibaum den Augenblick der Erleuchtung beinahe erreicht. In diesem Moment probierte Mara - der Dämon der Illusion - Prinz Siddharta abzulenken, um ihn daran zu hindern, diese letzten Schritte zur Erleuchtung zu gehen. Siddharta meditierte die ganze Nacht, um die Ängste und Versuchungen, die Mara ihm vorspiegelte zu überwinden. Dann machte Siddharta diese Handgebärde. Er berührte die Erde und rief die Göttin der Erde an, um Zeuge seiner Transformation zu sein und ihm Stabilität zu verleihen, um Maras Versuchungen zu widerstehen. Als Antwort auf seine Bitte ließ die Göttin der Erde die Erde beben und die Mara Dämonen flüchteten für immer. Daraufhin erreichte Prinz Siddharta die Erleuchtung und wurde "Buddha", der Vollkommen Erwachte.